Vom Gemeinschaftsgrab zu modernen Friedhofskonzepten

Wurzeln christlicher Bestattungskultur Die christliche Bestattungskultur hat ihre Wurzeln in der Antike und in der biblisch-israelischen Tradition. Wegen des Glaubens an die Auferstehung des ganzen Leibes akzeptiert die Kirche im 16. Jahrhundert nur Erdbestattungen. Reliquienverehrung, Fürbitten für die Toten und die Rolle der Heiligen als Mittler für das Seelenheil der Toten sind Gründe, warum wohlhabende Bürger und Geistliche in den…

Weiterlesen
Von historischen Grabsteinen zu den neusten Trends

Grabsteine Welche Gedenksteine sind aktuell gefragt? Welche Formen und Farben sprechen die Emotionen der Hinterbliebenen besonders an und wie sahen Grabsteine in längst vergangenen Zeiten aus? Welche Pflege brauchen unterschiedliche Gesteinsarten und welche Friedhofskonzepte ermöglichen eine besonders individuelle Gestaltung? Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, besuchten Steinmetzbetriebe aus ganz Deutschland die Hausmesse der Firma Böse, die unter dem Motto „Bunte Vielfalt,…

Weiterlesen
Friedhofskultur im Wandel

„Die Kultur eines Volkes wird auch danach beurteilt, wie es mit seinen Toten umgeht“ Perikles Seit Menschengedenken werden Tote an speziell dafür bestimmten Orten begraben. Dabei ist die Friedhofskultur einem ständigen Wandel unterzogen. Die Forderung vieler Berufstätiger und älterer Menschen, die Grabpflege weniger aufwendig zu gestalten sowie steigende Kosten bei den Gemeinden ebnen Konzepten für alternative Bestattungen und auch anonymen Grabfeldern…

Weiterlesen
Die Trauer zulassen

„Die Widmung eines Grabmals ist ein alter, edler Brauch. Damit eng verbunden ist die Gestaltung und Wahl des Steines, der die Lebensdaten und die Symbolik für die oder den Verstorbenen trägt.“ Emilie Böse Geborgenheit auf dem Friedhof Alles ist im Wandel. Wo früher Beständigkeit war, ist heute Schnelligkeit. Auch die Friedhofskultur verändert sich. „Aber nicht alle alternativen Bestattungsformen sind optimal…

Weiterlesen